Indien - Institut München e.V.

Aufgaben / Vorstand / Organisation / Mitgliedschaft

Aufgabe und Ziel des Indien-Instituts e.V. München bleibt es, die vielfältigen Kulturen Indiens in ihren vielen traditionellen und zeitgenössischen Aspekten sowie ihre Veränderung zu einer modernen Gesellschaft einer breiten Öffentlichkeit, vor allem in Bayern, zur Kenntnis zu bringen.

Das Indien-Institut bringt sich durch Informationsveranstaltungen und Begegnungsformen als Dialogpartner der beiden Länder Indien und Deutschland ein und fördert damit die Voraussetzung für gegenseitiges Verstehen und Freundschaft.

Instrumente dieser Arbeit sind insbesondere Vorträge, Seminare, Konzerte, Tanzdarbietungen, Workshops, Ausstellungen, Filme und Medieninformationen auf hohem Niveau zu allen wichtigen Fragen Indien betreffend und ihrem Potential zum Kulturaustausch mit Deutschland.

Seit 2001 lobt das Indien-Institut außerdem einen Bayerischen Jugendpreis aus, der bisher dreimal verliehen wurde.

Präsident

Dr. Andreas Lindner

Vizepräsident

Jürgen Weilandt

Schatzmeister

Prof. Dr. J.U. Hartmann

Vorstand

  • Dr. Christine Kron
  • Sanjay També
  • Petra Wagner
  • Peter Wiegand

Das INDIEN-INSTITUT e.V. finanziert seine völkerverbindende gemeinnützige Arbeit durch Mitglieds- und Förderbeiträge sowie Spenden.

Der jährliche Mindestbeitrag für die Mitgliedschaft beträgt:

  • Regulärer Mitglieder: 60 €
  • Studenten: 20 €
  • Firmen/Institutionen: 300 €

Die steuerliche Absetzbarkeit richtet sich nach der jeweils gültigen Gesetzgebung.

Wir werden unterstützt vom „Consulate General of India, Munich, Germany“.